Hochschule Weserbergland
Wie transportiert man komplexe Inhalte einer Hochschule?
Unsere Lösung

Bedarfsorientiert. Nutzerfreundlich. Serviceorientiert.

Bei der Entwicklung der responsiv umgesetzten Website für die Hochschule Weserbergland stand für uns vor allem die Nutzerfreundlichkeit im Fokus. Nebst formatgerechter Umsetzung für die Nutzung an mobilen Endgeräten galt es vor allem, dass Besucherinnen und Besucher schnell zu den gesuchten Informationen gelangen. Die zurückhaltende und gleichzeitig emotionale Gestaltung ist für den Transport der zahlreichen und vielfältigen Inhalte für die unterschiedlichen Zielgruppen von großer Bedeutung. Das definierte Webdesign stellt demnach trotz konsistenter und markenaffiner Gestaltung die Inhalte in dem Mittelpunkt.

Nadja Kreutzburg, Marketing & Gestaltung Hochschule Weserbergland
„wendweb ist eine Agentur, die nicht nur auf konzeptioneller, technischer und gestalterischer Ebene einen guten Eindruck macht, sondern es ist immer eine nette persönliche Atmosphäre, was die Zusammenarbeit daher sehr angenehm macht. wendweb ist technisch auf dem neusten Stand und hat gestalterisch frische Ideen.“

Transparenz & Service

Die HSW fokussiert sich mit ihren Studien- und Weiterbildungsangeboten als auch in der Forschung auf Nischen. Ein Herzstück der Website bilden die unterschiedlichen Studienangebote, welche mit allen relevanten Informationen und gegliedert nach Studiengängen sowie Studienart (dual/berufsbegleitend) in transparenter Form aufgezeigt werden. Sinnvoll ergänzt wird die Darstellung der Studienangebote durch weiterführende Informationen direkt am Inhalt. Absolventenportraits untermauern dabei die Glaubwürdigkeit - Downloads, Praxispartner sowie Ansprechpartner runden die Darstellung der Studienangebote ab. Primäres Ziel der Angebotsdarstellung ist es, den Nutzer zur persönlichen Beratung zu animieren. 

Bedarfsorientierter Ansatz

Auch die „unsicheren“ und suchenden Zielgruppen werden auf der Website gezielt angesprochen und abgeholt. Über die Eingabe von persönlichen Interessen und Vorkenntnissen ermittelt der interaktive „HSW-Bildungsberater“, welche Studien- oder Weiterbildungsangebote zu den eigenen Fähigkeiten passen könnten. Der dreistufige Prozess fragt nebst Zeitinvestition persönliche Interessen des Nutzers ab. Nach Eingabe dieser relevanten Daten erhält der Nutzer spezifisch passende Angebote der HSW. Der „HSW-Bildungsberater“ öffnet sich losgekoppelt vom gezeigten Inhalt in einer Image-Lightbox und bildet eine wichtige Orientierungshilfe. Er ist sowohl von der Landingpage als auch von allen Unterseiten erreichbar.

Über den Kunden: Hochschule Weserbergland HSW, Hameln

Ihren Ursprung hat die Hochschule Weserbergland (kurz HSW) in der Berufsakademie Weserbergland (BAW), welche seit 1989 am Standort in Hameln ansässig ist. Die Hochschule Weserbergland ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte, private Fachhochschule in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins.

Die Studienangebote der HSW aus den Fachbereichen Informatik, Wirtschaft sowie Technik werden zum heutigen Zeitpunkt von rund 500 Studierenden angenommen (Wintersemester 2013/2014). Ausgebildet wird an der HSW sehr praxisorientiert, d. h. in enger Zusammenarbeit mit den entsprechenden Partnerunternehmen/Praxispartnern. Über die Jahre hat sich das sogenannte „Hamelner Modell“ der Praxisintegration etabliert, in dem sich das Studium in Blöcke aus Theorie- und Praxisphasen unterteilt, welche im dualen Studium jeweils etwa 2-3 Monate andauern. Zur Belegschaft der Hochschule zählen etwa 15 festangestellte Professoren und 120 Lehrbeauftragte aus der freien Praxis. Weitere 26 Mitarbeiter sind in der Verwaltung tätig.

Sie haben Fragen zum Projekt oder wünschen eine Beratung?

Marcus Wend, Geschäftsführung | wendweb GmbH

Marcus Wend

Geschäftsführung

Nachricht schreiben

Projektcase teilen

Nach oben
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.wendweb.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.